Zum Inhalt springen

Gerontopsychiatrische Ambulanz

Zielgruppe

In der Gerontopsychiatrischen Ambulanz behandeln wir Menschen in höherem Lebensalter mit psychischen Störungen aller Art. Neben der Behandlung von Menschen, die schon seit langem eine psychische Erkrankung haben, bieten wir eine Diagnostik und Behandlung bei, in der zweiten Lebenshälfte erstmals auftretenden, psychischen Erkrankungen an.

Konzept

Psychische Erkrankungen im Alter haben viele Ursachen und können weit reichende Konsequenzen haben. Bei der Diagnostik und Therapie berücksichtigen wir nicht nur die aktuelle Symptomatik, sondern auch die psychiatrischen und körperlichen Vorerkrankungen, die Biographie sowie das häusliche und soziale Umfeld.

Ein wesentliches Ziel bei der Therapie ist es, individuelle Lösungen zu finden, die die Selbständigkeit und Alltagskompetenz fördern bzw. sie wieder herstellen. Zum Behandlungsansatz gehört es, das soziale Umfeld mit einzubeziehen. Wir beraten auch über soziale Hilfsmöglichkeiten und vermitteln Kontakt zu Selbsthilfegruppen. Die Ambulanz ist Teil des Gerontopsychiatrischen Kompetenzzentrums, das auch eine spezialisierte Station und eine entsprechende Tagesklinik umfasst.

Behandlungsangebot

Ein Schwerpunkt unserer Arbeit liegt in der Abklärung von Gedächtnisproblemen und anderen Störungen der geistigen Funktionen.

Aufnahme

Die Behandlung erfolgt nach telefonischer Terminvereinbarung.

Wir benötigen in der Regel eine Überweisung durch Ihren Hausarzt oder einen Facharzt für Psychiatrie, Neurologie oder Nervenheilkunde. Wahlleistungspatienten können sich direkt und ohne Überweisung an uns wenden.