Zum Inhalt springen

P3 Aufnahme- und Kriseninterventionsstation

Zielgruppe

Das Angebot der Station P3 richtet sich an Männer und Frauen ab 18 Jahren mit unterschiedlichen psychiatrischen Erkrankungen, die einer Akutaufnahme oder Krisenintervention auf dem gesamten Feld der Erwachsenenpsychiatrie bedürfen.

Konzept

Die P3 versteht sich als eine psychiatrische Station mit einem multiprofessionellen Team, das Menschen, welche sich in einer psychischen Krise befinden, sofortige Betreuung und Behandlung zukommen lässt. Dabei erstreckt sich die Hilfeleistung auf alle psychiatrischen Krankheitsbilder und berücksichtigt auch den grund- und behandlungspflegerischen somatischen Bereich. Die Behandlungsdauer ist variabel und richtet sich nach den jeweiligen Bedürfnissen der Patientinnen und Patienten.

Behandlungsangebote

Alle angebotenen Therapiemöglichkeiten dienen zur Wiederherstellung der psychischen Gesundheit und dem Training lebenspraktischer Alltagsfertigkeiten und -fähigkeiten. Auch soll das soziale Verhalten gestützt und gefördert werden. Feste Bestandteile unserer Behandlung sind medikamentöse, soziotherapeutische und therapeutische Angebote.

Das Therapieangebot umfasst u.a.

  • Psychiatrisch-psychotherapeutische Einzelgespräche
  • Soziotherapeutische Angebote wie Kreativ-, Spiel- und Backgruppe
  • Bewegungs-, Ergo- und Musiktherapie
  • Sozialarbeiterische Unterstützung
  • Medikamentöse Behandlung

Aufnahme

Die Aufnahme auf die Station erfolgt über die Institutsambulanz der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie oder über den Arzt vom Dienst (Tel 0201 7227-0).