Zum Inhalt springen

Tagesklinik Erwachsene 1

Zielgruppe

Die Tagesklinik Erwachsene 1 bietet insgesamt 18 Plätze für Menschen mit psychischen Erkrankungen aus der Gruppe der affektiven Störungen, Angst-, Zwangs- und somatoformen Störungen, der Psychosen aus dem schizophrenen Formkreis und der Persönlichkeitsstörungen.

Konzept

Für Patientinnen und Patienten, die nicht auf einer Station behandelt werden müssen, bringt die tagesklinische Behandlung viele Vorteile mit sich. So lässt sich nicht nur der Behandlungsprozess flexibler handhaben, sondern diese Form der Krankenversorgung ermöglicht es den Patientinnen und Patienten auch, das häusliche Umfeld nicht verlassen zu müssen und soziale Kontakte aufrechterhalten zu können. Die Behandlung in der Tagesklinik setzt an der gegenwärtigen Situation unserer Patientinnen und Patienten an, berücksichtigt also die individuelle Biografie, die somatische und psychiatrische Krankenvorgeschichte etc.

Behandlungsangebote

Das Therapieangebot der Tagesklinik Erwachsene 1 umfasst u.a.

  • psychiatrisch-psychotherapeutische Einzelgespräche
  • Psychoedukationsgruppen
  • Bewegungs- und Ergotherapie
  • sozialarbeiterische Unterstützung
  • soziales Kompetenztraining
  • Empfehlung nicht-pharmakologischer Behandlungsverfahren

Das Therapieangebot besteht an 7 Tagen in der Woche in der Zeit von 8:00 bis 16:00 Uhr. Nicht behandelt werden können Patientinnen und Patienten mit einer im Vordergrund stehenden Suchtproblematik oder Patientinnen und Patienten, die ein rein psychotherapeutisches Setting benötigen.

Aufnahme

Eine Behandlung in unserer Tagesklinik ist nur möglich, wenn noch eine gesicherte Wohnsituation sowie ein ausreichend verfügbares Netz an sozialer Bindung und Unterstützung vorliegt. Die Patientin bzw. der Patient sollte außerdem in der Lage sein, selbständig oder mit Hilfe von Angehörigen die Tagesklinik zu erreichen.

Die Anmeldung erfolgt durch eine persönliche Vorstellung in der allgemeinpsychiatrischen Ambulanz.