Zum Inhalt springen

Binge-Eating-Störung (Heißhungerattacken)

Die Binge-Eating-Störung ist gekennzeichnet durch wiederholte Heißhungerattacken, bei denen – begleitet von einem Gefühl des Kontrollverlusts – große Mengen von Nahrungsmitteln verschlungen werden. Im Gegensatz zur Bulimie kommt es bei den Betroffenen jedoch nicht zu gegensteuerndem Verhalten wie beispielsweise Erbrechen, Abführmitteleinnahme oder exzessivem Bewegungsverhalten. Ein Großteil der Betroffenen leidet dadurch auch an Übergewicht (Adipositas) und körperlichen Folgestörungen.

zurück zum Zentrum für Ess- und Gewichtsstörungen