Zum Inhalt springen

Wie funktioniert die Aufnahme?

Die Aufnahme erfolgt in der Regel über eine unserer Ambulanzen. Bitte vereinbaren Sie hier einen Termin mit uns und bringen Sie zum ersten Gespräch folgende Dokumente mit:

  1. Die Versichertenkarten.
  2. Eine Überweisung (gelber Überweisungsschein) von Ihrem Hausarzt oder dem niedergelassenen Arzt, der Ihnen die Behandlung in unserer Klinik empfohlen hat, sowie ggf. frühere Vorbefunde (z.B. psychologische Testergebnisse, Berichte vom behandelnden Arzt etc.).
  3. Das gelbe Vorsorge-Untersuchungsheft Ihres Kindes.
  4. Den Impfausweis Ihres Kindes.

Im Rahmen des ersten Termins mit unserer Ambulanz werden wir mit Ihnen und Ihrem Kind dann ein ausführliches Vorgespräch führen und mit Ihnen klären, ob und wenn ja welche Diagnose gestellt werden kann. Unter Umständen sind zusätzliche Termine zur weiterführenden Diagnostik erforderlich. Es wird letztlich abschließend mit Ihnen und Ihrem Kind besprochen, welche therapeutischen Schritte zu empfehlen sind.

In dringenden Notfällen oder Krisensituationen kann Ihr Kind auch direkt, also ohne Termin in unserer Ambulanz auf unserer Station KJP 1 aufgenommen werden. Hierbei gilt für die Notaufnahmen ein sog. Pflichtversorgungsgebiet, welches Ihnen durch den zutändigen Arzt vom Dienst erläutert wird. Kommt es zu einer Aufnahme, erfolgt diese dann über den Arzt vom Dienst.

Den Arzt vom Dienst erreichen Sie über unsere Pforte in der Wickenburgstraße, welche 24 Stunden am Tag unter der Rufnummer 0201 8707-0 zu erreichen ist.