Zum Inhalt springen

Schule für Ergotherapie

Die staatlich anerkannte Schule für Ergotherapie, die dem LVR-Klinikum Essen angeschlossen ist, wurde auf eine Initiative des LVR-Klinikums Essen und der Orthopädischen Klinik der Universität Duisburg-Essen hin im Mai 1975 eröffnet. Im Oktober 1982 konnte das alte Rathaus Bredeney angemietet und für die Schule zur Verfügung gestellt werden, wo sie auch heute noch in denkmalgeschützter Atmosphäre ihr Zuhause hat.

Ergotherapeuten gehören der Gruppe der Medizinalfach- oder Gesundheitsberufe an, ähnlich wie Physiotherapeuten oder Logopäden. Ergotherapie begleitet, unterstützt und befähigt Menschen, die in ihren alltäglichen Fähigkeiten eingeschränkt oder von Einschränkung bedroht sind. Diesen Menschen soll es ermöglicht werden, in ihrer Umwelt für sie bedeutungsvolle Betätigungen in den Bereichen Selbstversorgung, Produktivität und Freizeit durchführen zu können. Ziel der Ergotherapie ist es, Betätigung zu erreichen und gleichzeitig wird Betätigung als therapeutisches Medium eingesetzt (Definition DVE 2004). Ergotherapeuten arbeiten nach einem handlungs- und alltagsorientierten Konzept. Sie setzen handwerkliche und gestalterische Prozesse sowie lebenspraktische Aktivitäten und anerkannte Behandlungskonzepte gezielt als therapeutische Maßnahmen ein.

Die Schule für Ergotherapie hat, wie alle gleichermaßen anerkannten Schulen in Deutschland, den Status einer Berufsfachschule. Die Schule ist vom Weltverband (WFOT - World Federation of Occupational Therapists) anerkannt. Sie ist Mitglied im Deutschen Verband der Ergotherapieschulen (VDES) und nach §34 AFG von der Bundesagentur für Arbeit, bei Vorhandensein der individuellen Merkmale, als förderungswürdig anerkannt.

Ausbildung an der Schule für Ergotherapie

Die Schule nimmt jährlich 20 Schüler auf. Ausbildungsbeginn ist jeweils der 15. Oktober. Die Ausbildung wird nach dem Gesetz über den Beruf des Ergotherapeuten vom 25. Mai 1976 (BGBL. I S. 1246) und der Änderung vom 16. Juni 1998 BGBL. I S. 1311) durchgeführt. Sie dauert drei Jahre.

Für die Schüler besteht prinzipiell Schulgeldfreiheit. Nur die Ausgaben für Lehrmittel, Bücher, Arbeitsmaterial für den Unterricht Ergotherapeutische Mittel und Exkursionen sind selbst zu tragen.

Kontakt

Anfragen richten Sie bitte an:

Schule für Ergotherapie des LVR-Klinikums Essen
z. Hd. Herrn Jens Rohloff
Bredeneyer Straße 131
45133 Essen

Tel 0201 45137 - 0
Fax 0201 / 4 51 37 - 24
E-Mail: jens.rohloff@lvr.de